Der Klassiker - die Karwendelrunde

Artikel vom

MTB

Die Umrundung des Karwendelgebirges mit dem Mountainbike – besser bekannt als „Karwendelrunde“ – ist für ambitionierte Mountainbiker ein absolutes Muss. Mit rund 1800 Höhenmetern und etwa 70 Kilometern hat es diese Tour zwar in sich, belohnt aber mit unvergesslichen Eindrücken.

Durch das Naturschutzgebiet „Riedboden“ und weiter nach Scharnitz in Tirol ging es zum Eingang des Karwendeltals. Stets entlang des Karwendelbachs und durch weite Almwiesen folgten schon bald der Anstieg zum Karwendelhaus. Nach dem Karwendelhaus waren es nur noch wenige Meter bis zum Hochalmsattel, bevor es über zahlreiche Serpentinen hinunter zum kleinen Ahornboden geht. Nach einer recht ruppigen Trailpassage zwang uns ein Speichenbruch und ein Sturz zu einer Zwangspause. Unser Biketechniker Thomas versuchte den Verlust der Speiche auszugleichen und so ging es anschließend mit einem Achter im Hinterrad weiter. Nach einem kurzen Flachstück folgte der nächste Anstieg zur „Vordersbachau“ und einer Bachquerung, welche für frische Füße sorgte. Nun folgte der letzte steile Anstieg hinauf zur Vereiner Alm. Die Forststraße der Vereiner Alm führt uns wieder hinunter nach Mittenwald, dem Ausgangspunkt der Tour.

Unsere Partner