Frühjahrstraining in Italien

Artikel vom

Rennrad

Foto: Peps Gehrle Die Gruppe vor der Abfahrt nach Cesenatico mit den Gästen aus Mindelheim und dem Radführer

Wie jedes Jahr im Frühjahr unternahm der Radfahrverein Adler Buchloe eine Trainingswoche in der Romagna in Italien. Heuer ging es nach Fratta Terme das von Cesenatico 30 Kilometer im Landesinneren liegt.

Vor neun Jahren hatten die Buchloer schon einmal eine schöne Woche dort verbracht. Damals ist jedoch vor der Abfahrt im Vereinsbus ein Fehler aufgetreten der nicht repariert werden konnte. So kam es, dass die Radler ohne Räder mit dem Flugzeug zurückkehren mussten.

Die Tagestemperaturen entsprachen in dieser Woche jedoch nicht dem was man in Italien um diese Jahreszeit erwartet, aber die Rennradtouren konnten bis auf letzten 15 Kilometer vor dem Hotel im Trockenen absolviert werden.

Bekannte Höhepunkte wie San Marino oder San Leo waren wegen Entfernungskilometer nicht erreichbar. Doch die attraktiven Strecken wie Barbotto, Ciola, Mercato, San Casciano Sogliano und S. Agata Feltria konnten angesteuert werden. Einmal wurde auch die Hilfe des Hotelradführers in Anspruch genommen, nicht weil Cesenatico schlecht zu finden war, aber eine Fahrt ohne Orientierung mit Karte war auch angenehm. Fratta Terme liegt in einem Tal, dadurch war am Anfang immer erst ein Anstieg zu bewältigen. Mit den Tagesleistungen zwischen vier und fünf Stunden wurden, meist in warmer Radlerkleidung insgesamt 559 Kilometer und 8817 Höhenmeter zurückgelegt. Nach den anstrengenden Tagesleistungen konnte im hoteleigenen Thermalbad immer eine angenehme Regeneration genossen werden.

Unsere Partner