MTB Start 2020 zum Auerberg

Artikel vom

MTB

Wie jedes Jahr veranstaltete der Radfahrverein Adler Buchloe die erste Ausfahrt mit den Mountainbikes am Heilige Drei König Tag auf den Auerberg. Bei frostigen Minusgraden starteten traditionell acht Mountainbiker um 9.00 Uhr in Buchloe auf durchgefrorenen Nebenstrecken in Richtung Oberostendorf und weiter über Frankenhofen, Krottenhill und Remratsried zum westlichen Anstieg auf den Auerberg.

Pünktlich zu Mittag wurde der Panorama-Gasthof auf dem Auerberg erreicht wo auch kurze Zeit später Josef Greiter eintraf, der in Immenstadt gestartet war und bereits 50 Kilometer und 900 Höhenmeter zurückgelegt hatte. Nach der guten Stärkung traten die Buchloer Radler auf der Auerberg-Marathon Strecke bis Königsried und weiter auf der Dampf-lokrunde über Aufkirch wieder die Rückfahrt in Richtung Heimat an.

Die Trails und Forstwege der Marathonstrecke waren gegen Nachmittag sehr aufgeweicht, was an dem Outfit und den Bikes Mountainbike typische Spuren hinterließ. Aber pünktlich zum Nachmittagskaffee erreichten alle nach 87 Kilometer und 900 Höhenmeter wieder zufrieden Buchloe und wenig später auch Sepp Greiter, nach immerhin 110 km und ca. 1700 Hm, wieder Immenstadt.

Ein besonderes Erlebnis hatten die Sportler noch mit einem Gast am Auerberg. Er hätte sich alle Bikes näher betrachtet und mit Anerkennung bemerkt, dass wir alle ohne E-Antrieb unterwegs sind. Eine nette Anerkennung in neuen Radlerzeiten.

 

Kurz nach dem Start in Jengen
Kleine Pause in Krottenhill
Traumhaftes Alpenpanorama auf dem 1055 m hohen Auerberg
Vorzügliche Stärkung im Panorama-Gasthof auf dem Auerberg
Das Bild zeigt von links nach rechts
Thomas Wimmer, Klaus Linder, Norbert Hauck, Rudi Neumann, Sepp Greiter, Hannes Weber, Thomas Ziegler, Udo Hausfelder, Jochen Hauck
Die Forst- und Waldwege auf der Heimfahrt haben ihre Spuren hinterlassen

Unsere Partner