Testing HOOKABIKE

Artikel vom

MTB

Das System am Rucksack von Toni
Locker und entspannt das Bike am Rucksack

Im Rahmen unserer MTB-Sonntagsrunde, stellte uns Nobs heute das Bike-Tragesystem HOOKABIKE vor.

Das Team aus Miesbach verspricht u.a. eine ergonomische Lastverteilung, eine sichere Befestigung, kein Wackeln oder Verdrehen, schnelles Montieren und Einhängen und endlich freie Hände. Wir haben das System an einem Deuter Trans Alpin und einem Evoc Explorer Pro angebracht. Beim Deuter hat es für Toni (Körpergröße 167 cm) im oberen Bereich ein wenig an der Gurtlänge gefehlt. Das Ein- und Ausfädeln erfordert ein wenig Übung. Der Rahmengurt hat sich am Rahmen ohne Probleme befestigen lassen. An meinem Explorer Rucksack von Evoc (meine Körpergröße 187 cm) passte das System perfekt. Auch wenn das Bike nicht eingehängt war, störte das System nicht. Mit dem Bike hatte ich ein für mich überraschend sehr gutes Gefühl. Es drückte nichts und die Lastverteilung war ebenfalls sehr gut. Die Hände können tatsächlich komplett frei bewegt werden. Für mich ein echter Vorteil, wenn das Rad nicht ständig irgendwo an der Gabel oder Kurbel gehalten werden muss.

Wir haben alle das Bike schon bei einigen Hochgebirgstouren getragen und das Ganze machte nicht immer Spaß. Mit dem Tragesystem HOOKABIKE kann ich mir das wesentlicher angenehmer und entspannter vorstellen. Bis auf das Ein- und Aushängen vom Bike, aber das ist bestimmt nur Übung, waren alle von dem wertigen System positiv überrascht.

Rudi & Nobs

Unsere Partner

Durch das Laden dieser Ressource wird eine Verbindung zu externen Servern hergestellt, die evtl. Cookies und andere Tracking-Technologien verwenden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Externe Medien erlauben